ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:19 Uhr

Kinderbetreuung
Eltern stehen weiter hinter beitragsfreiem Kita-Jahr

Cottbus. Arlett Anderßen, Mitglied im Cottbuser Kita-Elternbeirat, hat gemeinsam mit anderen Eltern, Kreis-Kitaelternbeiräten und Initiativen eine Stellungnahme zu den jüngsten Auseinandersetzungen um das betragsfreie letzte Kita-Jahr verfasst. Darin stellen sich die Eltern ausdrücklich hinter die Entscheidung der Landesregierung, die Kitabeiträge für das sogenannte Vorschuljahr abzuschaffen. Nach Auffassung der Eltern müsste das Vorschuljahr als Bildungsbereich anerkannt werden und daher kostenfrei sein. „Kinder, die eine frühkindliche Bildungseinrichtung besuchen, erwerben eine höhere soziale Kompetenz und erzielen später bessere Noten“, so Arlett Anderßen. Vor allem in Hinblick auf andere Bundesländer oder etwa Berlin sei es im Sinne der Gleichbehandlung wichtig, in Brandenburg einen beitragsfreien Zugang zu Kitas zu ermöglichen. Kritik üben die Elternvertreter am Städte und Gemeindebund Brandenburg, der, so wörtlich „für sozialverträgliche, rechtskonforme Satzungen sorgen“ soll, „bevor er sich in die Position begibt, die Landesregierung für ihr Vorhaben zu kritisieren.“ Der Gemeindebund hatte, ähnlich wie viele Kommunen, das beitragsfreie Jahr kritisiert und die Verbesserung der Personalausstattung in den Kitas gefordert.

Der jetzige Beschluss der Landesregierung, so loben die Eltern, würde vor allem Familien mit mehreren Kindern spürbar entlasten. 

(hil)