| 02:33 Uhr

Cottbus – e s ist Liebe

Wer dieser Tage am Cottbuser Bahnhof ankommt, muss im Zweifelsfall Baggern die Vorfahrt lassen, an Bauzäunen entlangspazieren, die Füße heben, um über Kabelbrücken zu steigen. Kein Wunder, der Bahnhof ist eine Baustelle.

Der alte Spreewaldtunnel wird durch die Arbeiten nicht gerade schöner. Er ist sogar noch etwas schmaler geworden durch eine Sperrholzwand. Wenigstens passt das zu den gelben Kacheln. Schön war der Spreewaldtunnel nie wirklich. Jetzt ist er noch ein bisschen bedrückender. Was soll's. Schnell durch. Auf zur steilen Treppe. Ein kühler Wind weht. Die Lausitzer Sonne dringt hier nicht vor. Auf den Stufen dem Licht und dem Ausgang entgegen. Zu den Füßen tauchen weiße Buchstaben auf: Just smile (Lächel doch), steht da. Draußen ein paar Schritte weiter geht es weiter mit der Fröhlichkeit. Happy Day (Schönen Tag) und Love (Liebe). Hach, Cottbus. Ja, ich liebe Dich auch.

Peggy Kompalla