(pk) Die Cottbuser Heimatforscherin Dora Liersch hat am Mittwoch ihren 80. Geburtstag an einem ihrer Lieblingsorte gefeiert - dem Stadtmuseum. Seit dem Jahr 1981 durchforstet sie kontinuierlich das Archiv der Stadt, das sich damals noch am Altmarkt befand und später in die Bahnhofstraße umzog. Mit ihrer unermüdlichen Arbeit bewahrt sie viele Geschichten der Geschichte. Postkutscher Kai-Uwe Geske blies der Forscherin gleich mehrere Ständchen und Museumschef Steffen Krestin wünschte Dora Liersch: „Darauf, dass Du auch noch das neue Archiv erleben kannst.“