ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Cottbus blickt auf gutes Tourismus-Jahr

Cottbus. Für Touristen wird Cottbus immer attraktiver. Das zeigen die Beherbergungszahlen für das Jahr 2014. red/ue

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, verzeichneten die Cottbuser Hotels wieder mehr Gäste als im Jahr 2013. Damit erzielt die Stadt zum vierten Mal in Folge eine positive Bilanz.

237 482 Übernachtungen wurden für das Jahr 2014 nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes Berlin-Brandenburg gezählt. Das entspricht einem Zuwachs von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Gästeankünfte stieg um 10,8 Prozent auf 139 565. Die durchschnittliche Bettenauslastung betrug 36 Prozent.

Dabei präsentieren sich die Monate Januar und Februar in Höchstform, denn nie zuvor wurden zu dieser Jahreszeit so viele Übernachtungen gebucht. Ein Gästezuwachs von 42 Prozent und ein Anstieg bei den Übernachtungen um 35 Prozent ist das Ergebnis allein für den Februar. Auch immer mehr Ausländer statten der Stadt einen mehrtägigen Besuch ab. In Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten stieg ihre Zahl von Januar bis Dezember auf 22 329 und erzielt damit ein Plus von neun Prozent.

Die Gründe für den gewachsenen Städtetourismus sind vielfältig. Laut Stadtverwaltung zählen attraktive Großveranstaltungen dazu. Sie bringen viele Reisende und kurzentschlossene Tagesausflügler nach Cottbus. Dazu Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU): "Das zeigt uns einmal mehr, dass die Reiseregion ‚Cottbus im Spreewald‘ immer beliebter wird und wie sehr sich unsere touristischen Aktivitäten bezahlt machen." Der anhaltend positive Trend bestätige, dass Cottbus ein idealer Ausgangspunkt für Sternfahrten in die Region ist.

Auch die Aussichten für 2015 sind vielversprechend. Cottbus wird sich laut Verwaltung wieder gemeinsam mit dem Spreewald auf der größten Tourismusmesse, der ITB, Anfang März in Berlin präsentieren. Ein Veranstaltungshöhepunkt ist das Christi-Himmelfahrt-Wochenende vom 15. bis 17. Mai, wenn das "Gartenfestival Park & Schloss Branitz" und "Kulturland Brandenburg 2015" die Besucher nach Branitz locken.