ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:16 Uhr

Cottbus
Betrunken und ohne Führerschein

Cottbus. Beamte der Bundespolizei riefen am Dienstagmorgen um 1 Uhr die Autobahnpolizei, da sie bei einem kontrollierten Audi den Verdacht hatten, dass das Fahrzeug gestohlen sein könnte. Mit hoher Geschwindigkeit war das Auto in Richtung Polen unterwegs und konnte zwischen den Anschlussstellen Cottbus-West und -Süd gestoppt werden.

Der 41-jährige, bereits polizeibekannte Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins. Der Messwert eines Atemalkoholtests lag mit 1,64 Promille weit im Bereich einer Verkehrsstraftat. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde die Blutprobe veranlasst. Gleichzeitig wurden die Daten des Fahrzeuges abgefragt. Dabei stellte sich heraus, dass der A 6 wenige Stunden zuvor in Berlin gestohlen worden war. Ein Abschleppdienst wurde zur Sicherstellung des Wagens angefordert. Gegen den Fahrer wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(red/hil)