ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:15 Uhr

Cottbus befürchtet massiven Einbruch bei Investitionen

Cottbus. Die Stadtverwaltung Cottbus rechnet in den nächsten Jahren mit einem massiven Rückgang der Investitionen der öffentlichen Hand. Das hat Finanzbürgermeister Holger Kelch (CDU) am Mittwoch vor den Stadtverordneten verkündet.

In diesem Jahr hat die Stadt in Bauvorhaben noch rund 70 Millionen Euro gesteckt. Im nächsten Jahr wird sich laut aktueller Berechnung dieser Betrag halbieren. Im Jahr 2014 kalkuliert die Verwaltung dann nur noch mit Investitionen in Höhe von elf Millionen Euro. "Es sei denn, die Kommunalaufsicht gewährt uns neue Kredite", so Kelch.