| 14:30 Uhr

Cottbus: Baustart für Dauerausstellung im Menschenrechtszentrum

Luftbild Cottbus, aufgenommen am 27.04.2008. Gelände der ehemaligen JVA in Cottbus, ehemaliger Knast, Jusitz, Stadtentwicklung, Konzert Bushido
Luftbild Cottbus, aufgenommen am 27.04.2008. Gelände der ehemaligen JVA in Cottbus, ehemaliger Knast, Jusitz, Stadtentwicklung, Konzert Bushido FOTO: M. Behnke (DC)
Cottbus. Im Menschenrechtszentrum Cottbus haben am Donnerstag die Bauarbeiten für die Dauerausstellung im ehemaligen Zuchthaus begonnen. Am Beispiel von 28 Häftlingsbiografien soll die Geschichte der Haftanstalt als Ort politischen Unrechts in der NS-Zeit und in der DDR dargestellt werden, teilte die Geschäftsführende Vorsitzende der Einrichtung, Sylvia Wähling, mit. sim

Mit zahlreichen Dokumenten, Fotos und anderen Ausstellungsstücken sollen Gründe der politischen Inhaftierung, der Haftalltag, und Repressionsmechanismen aufgezeigt werden.
Die Dauerausstellung wurde von einer Arbeitsgruppe des Menschenrechtszentrums, darunter ehemalige Häftlinge, zusammen mit externen Fachleuten entwickelt und vom Bund gefördert. Die Eröffnung soll am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte stattfinden.