Cottbus hat Glück. Bislang. So sieht es Dr. Götz Brodermann, der Geschäftsführer des Carl-Thiem-Klinikums (CTK) Cottbus. Angesichts der verzweifelten Lage im italienischen Bergamo war es für das CTK selbstverständlich, den Ärzten in Norditalien Hilfe anzubieten.

„Das gebietet die Menschlichkeit“, betont der Klinikchef. „In Italien stehen die Ärzte täglich vor der Entscheidung, wer beatmet wird und wer nicht.“ Und Cottbus hat der...