Die Stadt Cottbus will jetzt gezielt Pflegekräfte in der ambulanten und stationären Pflege und Bewohner in Altenheimen auf das Coronavirus testen, um frühzeitig auch asymptomanische (unbemerkte) Infektionen mit dem Erreger rechtzeitig zu erkennen. „Die ältere Generation ist besonders von Ansteckung gefährdet. Und schwere Verläufe der Covid-19-Erkrankung können schlimmstenfalls tödlich enden“, sagt Stadt-Sprecher Jan Gloßmann.
Die erste Corona-Infektionswelle hat die Lausitz sehr gut überstanden. Dies ist der Disziplin der Menschen und dem akribisch-genauen Nachvollziehen von Infektionsketten und angeordneter Quarantäne für Betroffene und deren Kontaktpersonen zu verdanken. Mit den Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen treffen nun wieder deutlich mehr Personen aufeinander. Und das Virus ist nicht aus der Welt.
Corona-Analyse in Cottbus

Einblicke ins Testlabor Corona-Analyse in Cottbus

Lausitzer mit Vorerkrankungen üben Kritik

Eine neue bundesweite Testverordnung soll regeln, dass die gesetzlichen Krankenkassen „in klar definierten Fällen“ nun auch Tests ohne konkreten Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung bezahlen müssen. Neben Kontaktpersonen von Infizierten können das Menschen in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Lebensmittelbetriebe, die Gastronomie und Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen sein. Bedingung: Auch hier müssen zuvor Corona-Fälle aufgetreten sein.
Lausitzer mit Vorerkrankungen beklagen indes weiter, dass sie nicht getestet werden, um Gewissheit zu erhalten. Die Laborkapazitäten in Cottbus sind da. Täglich werden etwa 300 Proben, die auch aus Kreisen jenseits der Lausitz kommen, analysiert. Davon 15 bis 30 aus der Stadt. Insgesamt ist das Dreifache an Tests möglich.
In den nunmehr knapp drei Monaten der Pandemie in der Lausitz sind im Carl-Thiem-Klinikum (CTK) Cottbus etwa 11 000 Menschen getestet worden. In 39 Fällen positiv.

Lesen Sie zur Coronakrise auch auf LR Online

Liveticker auf LR Online zur Coronakrise
Dossier zur Corona-Pandemie auf LR Online:
Die kostenlose Plattform für Lausitzer Unternehmen und Hilfsangebote: