Ein besonderes Dankeschön für das MVZ Gemeinschaftslabor Cottbus: Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat am 1. Mai einen Korb mit märkischen Spezialitäten an eine Mitarbeiterin des Labors überreicht, das Corona-Tests durchführt. Die vom Brandenburger Landesmarketing initiierte Aktion ehrt Brandenburger, die sich in der Coronakrise besonders für ihre Mitmenschen einsetzen.

In dem Cottbuser Labor werden täglich mehr als 200 Abstriche von potenziellen mit Sars-CoV-2 Infizierten aus der Lausitz analysiert. Um der steigenden Nachfrage nach dieses Tests gerecht zu werden, arbeiten die Mitarbeiter in Schichten und an Wochenenden.

Nach Angaben der Staatskanzlei in Potsdam ist die Alltagshelden-Aktion nun beendet. Seit dem 22. April wurden mehr als 50 Schlemmerkörbe verteilt. Bürger aus ganz Brandenburg hatten über das Internet mehr als 400 Vorschläge gemacht. „Die Aktion hat gezeigt: Brandenburg steht zusammen. Wir können uns aufeinander verlassen“, sagte Woidke.