Im Rahmen des Trainings vertiefen die Busfahrer auf einem Testgelände des Lausitzrings ihre Kenntnisse in Sachen Fahrphysik und üben das Fahrverhalten in gefährlichen Situationen. Dazu trainieren sie in Simulationen das Fahren auf glatten Straßen, das rechtzeitige Ausweichen vor Hindernissen sowie die Vollbremsung auf verschiedenen Untergründen. Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltung unterstützt Unternehmen aus der Region bei der Durchführung der Sicherheitstrainings.

Auch für Pkw- und Lkw-Fahrer
Die nächsten Trainings finden am 17. und 24. Oktober sowie am 20. November und am 4. Dezember statt. Zu diesen Terminen können auch Pkw- und Lkw-Fahrer am Sicherheitstraining teilnehmen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0335-596429.
Bei den Verkehrssicherheits trainings der TÜV Akademie setzen sich die Busfahrer einen Tag lang mit seltenen Situationen des Berufsalltags und Problemen im Straßenverkehr auseinander. Sie durchfahren mit den eigenen Fahrzeugen einen Parcours mit vier Teilstücken mit verschiedenen Reibungswerten sowie zwei Steilkurven. Auf den trockenen, nassen, rauen und glatten Untergründen des Testgeländes des Lausitzrings üben die Teilnehmer das Bremsen mit ABS und sichere Ausweichmanöver aus einer Geschwindigkeit von 70 bis 80 Kilometer pro Stunde.

Viel Überwindung
Das TÜV-Fahrsicherheitsprogramm wird nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) durchgeführt. „Besonders die Gefahrenbremsung verlangt den Fahrern viel Überwindung ab“ , so Andreas Schöbel, DVR zertifizierter Trainer der TÜV Akademie Cottbus und Betreuer der Sicherheitstrainings. „Denn ein derartiges Manöver wird normalerweise kaum angewendet.“
Sowohl in praktischen als auch theoretischen Teilen trainieren die Busfahrer sicheres und kundengerechtes Fahren. Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltung unterstützt die Fahrsicherheitstrainings der TÜV Akademie Cottbus mit Zuschüssen zu den Kosten teilnehmender Firmen.

Akademien der TÜV Group
Die Akademien der TÜV Rheinland Group stehen für innovative berufliche Bildung und Managementberatung. Nach dem Motto „Mit Vorsprung in die Zukunft“ vermitteln sie Unternehmern und Arbeitnehmern, Berufsanfängern und Profis ein breites Spektrum moderner Bildungs- und Business-Strategien. Über 800 feste und 3000 freie Mitarbeiter der Akademien beraten und qualifizieren an 60 Standorten in Deutschland und im Ausland. Das Leistungsspektrum ist breit gefächert. Für die berufliche Bildung und Beratung werden über 1000 Themen angeboten, vom Arbeitsschutz bis zum Zeitmanagement, für jeden Berufszweig die passende Lösung.
In der gesamten Unternehmensgruppe TÜV Rheinland Group mit mehr als 2600 Mitgliedsunternehmen sind 7000 Mitarbeiter in über 40 Ländern beschäftigt. (pm/gro)