ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Tourismus
Burg verzeichnet Übernachtungsplus

Burg. Mit insgesamt 563 151 Übernachtungen im Jahr 2018 (plus 3,77 Prozen zum Vorjahr) trägt der Kurort Burg maßgeblich zur sehr guten Bilanz des Reisegebietes Spreewald mit knapp zwei Millionen Übernachtungen bei. Darüber informiert das Amt Burg.

Demnach wurde mehr als ein Viertel aller Übernachtungen in einem der 50 vom Landesamt für Statistik erfassten Beherbergungsbetriebe in Burg gebucht. Leicht erhöht habe sich auch die Verweildauer auf 3,2 Tage (3,1).

Viele Gäste bewerten ihren Aufenthalt positiv und möchten gern wiederkommen, ist beim Burger Facebook-Auftritt zu verfolgen.

Auch die benachbarte Gemeinde Schmogrow-Fehrow kann touristisch punkten. Im vergangenen Jahr wurden 2993 Gästeankünfte mit 8718 Übernachtungen gezählt. Die Gäste verweilten durchschnittlich 2,9 Tage. Das geht aus einer Auswertung des Landesamtes für Statistik hervor. Voraussetzung dafür sind mindestens drei gewerbliche Übernachtungsbetriebe mit mehr als zehn Betten.

Zum Vergleich: 2016 gab es in der Gemeinde 7735 Übernachtungen, 2017 waren es 9230 Übernachtungen

(red/pos)