ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:02 Uhr

Öffentlicher Nahverkehr
Mehr Busse für Schüler und Pendler

Burg. Mit Beginn des neuen Schuljahres erweitert Cottbusverkehr sein Angebot im Regionalverkehr rund um Burg. Damit will das Unternehmen zum einen die Verbindungen im Schülerverkehr verbessern. Zum anderen will es mehr Angebote für die zahlreichen Arbeitskräfte in der Spreewälder Tourismusbranche sowie Berufspendler unterbreiten. Von Antje Posern

„Mit den Verbesserungen tragen wir den Bedürfnissen unserer Fahrgäste in und um Burg Rechnung“, ist Geschäftsführer Ralf Thalmann überzeugt. Die neuen Fahrpläne treten am Montag, 5. August, in Kraft.

Linie 38 wird erweitert

So wird die Linie 38 von Burg über Naundorf, Fleißdorf und Suschow nach Vetschau und zurück  um zusätzliche Fahrten erweitert. Aufgestockt wurde vor allem in den Morgen- und Abendstunden. „Hier bieten wir acht Fahrten mehr als bisher an“, sagt Cottbusverkehr-Sprecher Robert Fischer mit Blick auf den Fahrplan von Montag bis Freitag. An den Wochenenden fahren jeweils vier Busse mehr auf dieser Linie von Burg nach Vetschau beziehungsweise von Vetschau nach Burg. Auch samstags und sonntags werden die ersten Busse bereits am frühen Morgen eingesetzt.

Der Anschluss an den RE2 in Vetschau aus und nach Berlin bleibt natürlich bestehen, weist Cottbusverkehr hin.

Linie 45 neu geschaffen

Neu geschaffen wurde die Linie 45. Sie sei aus der bisherigen Linie 48 herausgelöst worden, erklärt Robert Fischer. Sie biete zwischen Burg und Leipe ein verbessertes Angebot im Schülerverkehr.

Ausbau bei Linie 48

Auch auf der Linie 48, die auf dem Burger Ring unterwegs ist, wird das Angebot weiter ausgebaut. Demnach wird die Linienführung entgegen dem Uhrzeigersinn vereinheitlicht. Es besteht an den Haltestellen „Lindenstraße“ Anschluss an die Linie 47 aus Cottbus sowie an der Haltestelle „Burg Schule“ nach Cottbus.

Fahrpläne: www.cottbusverkehr.de