ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Endstation Klein Döbbern
Bundespolizei vereitelt Auto-Diebstahl

Der verlassene Mercedes, den die Polizei in Klein Döbbern vorfand, war in Berlin gestohlen worden.
Der verlassene Mercedes, den die Polizei in Klein Döbbern vorfand, war in Berlin gestohlen worden. FOTO: Bundespolizeidirektion Berlin
Klein Döbbern. Glück für eine Autobesitzerin in Berlin: Während sie offenbar noch schlief, hatte ein Autodieb ihren Mercedes gestohlen und war mit ihm in Richtung Polen unterwegs. Doch die Grenze erreichte er nicht mehr.

Am Dienstagmorgen haben Bundespolizisten gegen 4.30 Uhr versucht, einen Mercedes auf der Bundesautobahn 15 an der Abfahrt Cottbus-West zu kontrollieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Fahrer missachtete die eindeutigen Anhaltesignale der Streife, verließ die Autobahn und flüchtete durch Cottbus in Richtung Spremberg. Das hochwertige Fahrzeug ließ er schließlich in der Ortslage Klein Döbbern an der Kirche zurück. Die rechtmäßige Besitzerin des Mercedes hatte den Diebstahl ihres Fahrzeugs in Berlin noch nicht bemerkt.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren gegen den unbekannten Tatverdächtigen wegen besonders schweren Diebstahls ein. Die weiteren Ermittlungen übernimmt zuständigkeitshalber die Polizei des Landes Brandenburg.

(fh)