ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:47 Uhr

Cottbus
Gefahrenstelle Bürgerstraße

Die Sicht an der Kreuzung von Bürgerstraße und Straße der Jugend ist durch ein Gerüst stark eingeschränkt. An der Kreuzung ereignete sich Anfang August ein schwerer Unfall. Dabei übersah ein Autofahrer eine Straßenbahn, die stadtauswärts unterwegs war.
Die Sicht an der Kreuzung von Bürgerstraße und Straße der Jugend ist durch ein Gerüst stark eingeschränkt. An der Kreuzung ereignete sich Anfang August ein schwerer Unfall. Dabei übersah ein Autofahrer eine Straßenbahn, die stadtauswärts unterwegs war. FOTO: LR
Cottbus. Bürgerverein Stadtmitte spricht sich für Sperrung aus. Von Peggy Kompalla

Der Bürgerverein Stadtmitte spricht sich für die Sperrung der Bürgerstaße aus. Auf diese Weise würde eine erhebliche Gefahrenstelle entschärft, erklärt Vereinschef Gottfried Lindner und reagiert damit auf einen RUNDSCHAU-Beitrag, in dem die schwierige Verkehrssituation an der Kreuzung mit der Straße der Jugend geschildert wird. An der Ecke steht ein Haus, das von der Stadt wegen Einsturzgefahr gesichert und zusätzlich eingerüstet wurde. Problematisch ist der Fußgängertunnel, der die Sicht für alle Verkehrsteilnehmer stark einschränkt. Anfang August hatte ein Autofahrer an der Kreuzung sogar eine Straßenbahn übersehen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, zwei Autoinsassen wurden verletzt.

Gottfried Lindner erklärt: „Ich habe mir die Situation an der Kreuzung eine Stunde lang angesehen. Dort herrscht Chaos.“ Davon seien nicht nur Autofahrer, sondern insbesondere Radfahrer betroffen. Sie müssen an der Stelle wegen des Gerüsts noch weiter auf die Fahrbahn ausweichen. „Dort muss etwas getan werden.“ Eine Umleitung ist seine Ansicht zufolge über den Busbahnhof möglich. Die Stadt prüft derzeit.

Der Bürgervereinschef befürchtet, dass sich die Situation mit dem Eckhaus ähnlich entwickelt wie mit dem historischen Haus an der Sandower Straße. Dessen ruinöser Zustand ein Sicherheitsrisiko darstellte, aber erst nach Jahren abgerissen wurde. Auch diese Immobilie gehörte einer Erbengemeinschaft.