| 17:18 Uhr

BTU
Schüler erobern Labore und Hörsäle

Cottbus. Zur Aktionswoche „Wissenschaft trifft Schule“ vom 29. Januar bis zum 2. Februar  kommen knapp 400 technikbegeisterte Schüler auf den Zentralcampus der Brandenburgisch Technischen Universität.

Knapp 400 Schüler der 10. und 11. Klassen aus Brandenburg, Sachsen und Berlin sind dem Ruf der BTU gefolgt und werden am Zentralcampus Wissenschaft live erleben. Die Professoren Dieter Bestle, Heinz Peter Berg, Christoph Ebgers, Christian Hentschel, Klaus Höschler, Dirk Killat, Arnold Kühhorn, Jürgen Reif, Matthias Rudolph und Götz Seibold aus den Studiengängen Maschinenbau, Elektrotechnik und Physik bieten spannende Experimente und Vorträge, um den Jugendlichen die Universität und ein Studium hier näher zu bringen. Während der Besuche in den Laboren werden die Schüler von Studierenden der BTU begleitet.

Pro Tag stellen etwa 40 Interessierte ihr Können in Maschinenbau, 16 in Elektrotechnik und 25 in Physik unter Beweis. Sie können sich an kleinen wissenschaftlichen Projekten und Aufgaben ausprobieren. Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit themenbezogenen Einführungsvorträgen. Im Anschluss sind die Jugendlichen selbst gefragt, Lösungen für die Problemstellungen zu finden.

(red/dst)