ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:45 Uhr

Cottbus
Brustzentrum des CTK bekommt neue Leiterin

Begrüßung von Dr. Nikola Bangemann (mit Blumen) durch CTK-Geschäftsführer Dr. med. Götz Brodermann (schwarze Hose) und das Team.
Begrüßung von Dr. Nikola Bangemann (mit Blumen) durch CTK-Geschäftsführer Dr. med. Götz Brodermann (schwarze Hose) und das Team. FOTO: CTK
Cottbus. Nikola Bangemann kommt von Berliner Charité.

Dr. Nikola Bangemann hat die Leitung des neuen Departments für Senologie und Gynäkologie und die Leitung des Brustzentrums am CTK übernommen. Die ersten Tage waren sehr arbeitsreich, haben die Ärztin aber auch von der Qualität des CTK überzeugt: „Ich habe bereits zahlreiche Kooperationspartner des Brustzentrums kennengelernt und bin begeistert von der Zugewandtheit  und  Freundlichkeit der Kollegen – genauso wie von der hohen fachlichen Qualität, die in der hiesigen Radiologie, Nuklearmedizin, Onkologie und Strahlentherapie vorliegt.“

Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe verfügt über die Zusatzbezeichnungen Psychotherapie und Palliativmedizin, die Zusatzausbildungen Psychoonkologie und Medikamentöse Systemtherapie und die Weiterbildung Gynäkologische Onkologie. Sie kommt von der Frauenklinik der Charité Campus Mitte in Berlin, wo sie als verantwortliche Oberärztin auch die Leitung der Brustzentrumsambulanz innehatte. Außerdem leitete sie dort die Abteilung für senologische Systemtherapie und das Studienzentrum.