ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Brauhaus soll Ende Mai wieder öffnen

Cottbus.. Das Brauhaus in der Cottbuser Bahnhofstraße ist derzeit geschlossen. Es soll nach RUNDSCHAU-Informationen voraussichtlich Ende Mai nach dem Wechsel des Betreibers mit einem neuen Konzept wieder eröffnet werden. Noch seien jedoch letzte vertragliche Details auszuhandeln, hieß es.


Ein Schwerpunkt des neuen Konzeptes ist die Wiederbelebung des früheren „Clubs der Intelligenz“ , der als I-Club zu DDR-Zeiten beliebter Treffpunkt von Künstlern, Literaturfreunden, Heimatforschern, Denkmalpflegern und anderen Kulturinteressierten unter dem Dach des Kulturbundes fungierte. Das Haus, geprägt durch Braukessel und Brauerei, gehört den Cottbuser Stadtwerken. Auch für die im Jahr 2000 eröffnete Brauerei soll offenbar ein neuer Betreiber gefunden werden.
Die Landskron Brauerei Görlitz hatte im Oktober 2000 das Brauhaus in Cottbus eröffnet und die Brauspezialitäten Postkutscher Pilsner, Postkutscher Weizen, Pupen-Schultzes Schwarzes und Postkutschers Kellermeister kreiert.
Die Görlitzer Brauerei hatte ihre Anteile im April 2004 an einen Anbieter aus Tauer (Spree-Neiße-Kreis) abgegeben. In Cottbus wird seit 1385 Bier gebraut. (jg)