ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Branitz und der romantische Garten

Cottbus. Der Parkkenner und Autor Hans von Trotha hat sie alle gesehen – Renaissancegärten, Barockgärten, englische Parks. Sie sind schön und vernünftig. red/pk

Doch einen romantischen Garten hat es nie gegeben, obwohl sich kaum jemand so obsessiv mit der Natur beschäftigte, wie die Romantiker. Statt Gärten suchten sie in der Natur das Unendliche. Und so schreibt Hans von Trotha, der fast alle Gärten Europas kennt, bereist und gedeutet hat, in seinem Buch "Im Garten der Romantik" um diese Leerstelle herum. Auch Branitz ist in dem Buch recht prominent vertreten, berichtet die Stiftung Park Park und Schloss Branitz. Sie hat den Autor am Mittwoch, 17. Mai, zu einer Lesung eingeladen. Sie beginnt um 18.30 Uhr im Besucherzentrum auf dem Gutshof. Mit dabei sind auch Stiftungsdirektor Gert Streidt und Parkleiter Claudius Wecke - bereit für ein Streitgespräch.