Zu einem Brand sind die Rettungskräfte der Feuerwehr am Donnerstagmittag (2. Februar) nach Werben (Spree-Neiße) gerufen worden. Bei der Alarmierung hieß es, ein Carport stünde in Flammen. Beim Eintreffen der Kameraden stellt sich ein etwas anderes Szenario dar.
Gegen 12 Uhr ist ein Gebäudebrand Groß-Alarm bei der Leitstelle Lausitz ausgelöst worden. Nach ersten Informationen soll in der Straße Bauernende in Werben ein Carport in Flammen stehen. Tatsächlich betrifft das Feuer laut Polizei am Nachmittag nur einen Pkw. Personen waren nicht in Gefahr. Zehn Fahrzeuge und etwa 40 Feuerwehrleute beteiligten sich am Einsatz und konnten durch ein schnelles Eingreifen ein Übergreifen auf angrenzte Gebäude verhindern.
Auch der Carport sei nicht weiter beschädigt worden. Erste Angaben, nach denen auch ein Traktor in Mitleidenschaft gezogen worden sei, bestätigt die Polizei am Nachmittag nicht. Die Feuerwehren seien gegen 14 Uhr wieder abgerückt. Wie es seitens der Polizei heißt, ist nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt am Fahrzeug als Brandursache wahrscheinlich.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR.de.