ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Brand in Branitz

Cottbus. Zwei Branitzer sind am Sonntag mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden.

Darüber informiert ein Sprecher des Polizeischutzbereiches Cottbus/Spree-Neiße. Im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses war es demnach gegen 3.20 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zu einem Feuer mit starker Rauchentwicklung gekommen. Die Bewohner schliefen zu der Zeit, so der Polizeisprecher. Das Haus sei derzeit unbewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache seien aufgenommen worden.