| 11:16 Uhr

Blick ins redaktionelle Herz der RUNDSCHAU in Cottbus

Rüdiger Hofmann erklärt Schülern der TÜV-Reinland Akademie, wie das Medienhaus und der Multimediadesk der RUNDSCHAU funktionieren.
Rüdiger Hofmann erklärt Schülern der TÜV-Reinland Akademie, wie das Medienhaus und der Multimediadesk der RUNDSCHAU funktionieren. FOTO: Jan Siegel (LR-COS-REM-625)
Cottbus. Kursteilnehmer der TÜV-Rheinland Akademie haben am Freitagvormittag das Medienhaus der Lausitzer RUNDSCHAU in Cottbus besucht. Dabei konnten sie Einblicke in die neue multimediale Arbeitsweise gewinnen. Jan Siegel

Das redaktionelle Herz der RUNDSCHAU ist der zentrale Newsdesk (Nachrichtentisch). Dort werden am Tag etwas 250 unterschiedliche Zeitungsseiten für 13 unterschiedliche Lokalausgaben produziert. Der Newsdesk ist aber gleichzeitig die Schaltstelle für die unterschiedlichsten Medienkanäle und sozialen Netzwerke. Von dort werden ständig Nachrichten geprüft und weiterverteilt.

In der gesamten Lausitz sind jeden Tag viele RUNDSCHAU-Reporter und freie Mitarbeiter im Einsatz, um die Informationen aus der gesamten Region einzusammeln und heiße Geschichten zu recherchieren. Dabei liefern sie längst nicht nur Fotos oder Artikel. Längst produzieren unsere Reporter auch kleine Videos und Multimediabeiträge für das wichtigste Lausitzportal www.lr-online.de und weitere RUNDSCHAU-Info-Strecken. Derzeit arbeiten die Kollegen der Online-Abteilung und die Reporter der Redaktion durch den Ausbau einer Crossmediaredaktion noch stärker zusammen.