ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Blick in die Zukunft des Cottbuser Bahnhofs

So wird der Eingang des neuen Spreewaltunnels aussehen.
So wird der Eingang des neuen Spreewaltunnels aussehen. FOTO: Stadt Cottbus
Cottbus. Der Umbau des Cottbuser Hauptbahnhofs zu einem modernen Verkehrsknoten hat am Freitag offiziell begonnen. Die Zeremonie fand am Ausgang des neuen Spreewaldtunnels statt. Dort sind jetzt die Abrissbagger zugange. Peggy Kompalla

Der Ort für den offiziellen Baustart am Cottbuser Bahnhof ist mit Bedacht gewählt, liegt der Spreewaldtunnel den Cottbusern doch am Herzen. Der neue Tunnel entsteht etwa 50 Meter entfernt vom Eingang des alten Durchgangs mitten in den alten Packschuppen des Güterbahnhofs, die zum Teil abgerissen werden. Noch ist Fantasie nötig, trotzdem ist das Interesse der vielen Besucher groß.

Der neue Tunnel kommt nicht nur dem Bahnhof zugute, sondern vor allem auch der Stadt. Das wissen Baubürgermeisterin Marietta Tzschoppe (SPD) und Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) schon lange. Am Freitag schwärmen dann auch Landes- und Bahnvertreter für den Tunnel. "Der Bahnhof wird damit aufgewertet", erklärt Friedemann Keßler von der Deutschen Bahn. Jürgen Schweinberger vom Brandenburger Infrastrukturministerium lobt: "Das bringt hervorragende Wegebeziehungen, insofern ist der Umbau des Bahnhofs mehr als ein Verkehrsprojekt, es stärkt die Innenstadt. Das ist sehr gut überlegt."

Die Stadt Cottbus investiert in den Umbau des Bahnhofs zu einem Verkehrsknoten mithilfe des Landes rund 18 Millionen Euro. Gleichzeitig modernisiert die Deutsche Bahn die Bahnsteige für 30 Millionen Euro und schafft gemeinsam mit der Stadt den neuen Spreewaldtunnel.

Alles zum Bauprojekt unter

www.umbau-bahnhof-cottbus.de

Zum Thema:
Von der Pferdebahn zum Hauptbahnhof:1846 fuhr eine Pferdeeisenbahn von Cottbus zum Goyatzer Hafen.1866 ging die Bahnstrecke Cottbus - Berlin in Betrieb.1870 wurde das Empfangsgebäude eingeweiht.1873 erhielt Cottbus den Großenhainer Bahnhof. 1886 folgte der Bau des Spreewaldtunnels. 1974 begann der Bau des neuen Bahnsteigtunnels von Süden.1978 ging das neue Bahnhofs-Empfangsgebäude in Betrieb.2016 beginnt der umfangreiche Umbau des Bahnhofs zu einem Verkehrsknoten. Außerdem werden die Bahnsteige modernisiert und der Bahnsteigtunnel bis zum Ausgang im Norden verlängert. Das ist eines der größten Infrastrukturprojekte des Landes. Fahrgastaufkommen über die Jahre:1900 nutzten rund 1500 Fahrgäste täglich den Cottbuser Bahnhof.1913 stieg die Zahl auf etwa 3000 Bahnnutzer täglich.1968 waren rund 22 000 Menschen täglich unterwegs.Heute nutzen zwischen 12 000 und 14 000 Fahrgäste den Bahnhof. Zugaufkommen über die Jahre:1905 verkehrten am Cottbuser Bahnhof täglich 142 Züge.1935 waren es täglich 250 Züge.Heute fahren täglich 260 Reisezüge Cottbus an.