Für den Anbau seien bereits Mietverträge über 75 Prozent der Flächen abgeschlossen. Der Eröffnungstermin musste derweil auf das Jahr 2014 verschoben werden.

"Wir bringen das Thema zu Ende", bekräftigt Becker. "Aber wir werden den Zeitpunkt selbst festlegen, wann wir das Geld in die Hand nehmen." Darüber hinaus erklärt er, dass die Gepro Bau GmbH mit dem ersten Bauabschnitt - also dem Center selbst - ein Erfolgsprojekt vorzuweisen habe, das eine Rendite von mehr als sieben Prozent abwerfe. "Das ist ein toll funktionierendes Haus. Das werden wir nicht verschenken", sagt er. Deshalb lasse sich die Gepro Bau auch nicht unter Druck setzen - auch wenn die Stadt verständlicherweise ein Interesse an der Entwicklung der Flächen habe.

Als Vergleich bringt der Unternehmer das Beispiel A 10-Center in Wildau. "Dort hat die Erweiterung vier Jahre gedauert." Die Gepro Bau GmbH hat für den Anbau des Blechen-Carrés im Jahr 2010 grünes Licht von der Stadt erhalten. "Wir hätten am liebsten gleich komplett gebaut."