Ein polizeilich bereits bekannter 29-Jähriger sorgte am Donnerstagnachmittag im Bereich der Karl-Liebknecht-Straße für einen Polizeieinsatz. Er beschädigte mehrere Fahrzeuge, belästigte Radfahrer und schlug einen Passanten, wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt. Der sehr aggressive Mann wurde in einem Parkhaus durch Polizeibeamte gestellt. Er leistete aktiven Widerstand gegen die Beamten, so dass er letztlich fixiert und in Gewahrsam genommen werden musste. Der Betreuer des Cottbusers wurde informiert.

Mazda gestohlen

In Sandow haben Unbekannte einen in der Willy-Brandt-Straße abgestellten Pkw der Marke Mazda im Tagesverlauf des Donnerstags gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des CX5.

Cottbus

Rucksack an Straßenbahnhaltestelle entrissen

Beim Aussteigen aus der Straßenbahn in Sandow wurde am Donnerstag gegen 15.40 Uhr einem 12-Jährigen der Sportrucksack entrissen. Der bisher unbekannte Räuber fuhr mit der Tram in Richtung Endhaltestelle.

Drogen sichergestellt

Im Puschkinpark wurden am Donnerstagnachmittag bei der Kontrolle eines 17-jährigen Jugendlichen mehrere Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen sowie ein aufgerauchter Joint festgestellt. Die Drogen wurden sichergestellt und entsprechende Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz durch die Kriminalpolizei eingeleitet.

Auffahrunfall in der Bahnhofstraße

In der Bahnhofstraße waren am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ein VW und ein Opel in einen Auffahrunfall verwickelt. An den weiter fahrtüchtigen Autos entstand ein Schaden von knapp 2 500 Euro.

Kartoffelroder gestohlen

Von dem Grundstück eines landwirtschaftlichen Betriebes in Döbbrick haben Unbekannte einen Kartoffelroder und einen -häufler entwendet. Der Polizei wurde am Donnerstagnachmittag der Diebstahl, bei dem ein Schaden von mehreren hundert Euro verursacht wurde, angezeigt.