Durch einen Zeugen wurden Samstagnachmittag am Einkaufscenter „TKC“ Personen beobachtet, welche augenscheinlich mit leeren Rucksäcken in das Center gingen und mit vollen aus diesem zum Fahrzeug zurückkehrten. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug mit den Personen in der Cottbuser Pappelallee werden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.
Bei der anschließenden Betrachtung des Wagens und der vier Insassen vor Ort wurden in den mitgeführten Rucksäcken diverse Hygieneartikel und weitere Artikel aufgefunden. Zudem wurde ein Einhandmesser, Schlagring und Betäubungsmittel festgestellt. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Alle Gegenstände wurden sichergestellt. Die Verdächtigen durften ihre Fahrt fortsetzen. Gegen sie ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
Weitere Nachrichten und Geschichten aus Cottbus und Umgebung gibt es hier.