| 02:35 Uhr

Bilder und Gegenbilder aus der DDR im Cottbuser Kunstmuseum

Cottbus. Anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls präsentierte das Potsdam-Museum – in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam – eine Ausstellung, die das Thema "Stadt" als Bildmotiv und künstlerisches Genre sowie als Kunst- und Lebensraum in der DDR in den Mittelpunkt stellte. red/ue

Direktorin Dr. Jutta Götzmann spricht am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, im Cottbuser Kunstmuseum Dieselkraftwerk über die Idee, die Konzeption und beteiligte Künstler.