| 16:50 Uhr

Bibliothek wird zum Tatort

Franziska Steinhauer kommt nach Burg.
Franziska Steinhauer kommt nach Burg. FOTO: ue
Burg. Wenn die Spreewaldbibliothek "Mina-Witkojc" in Burg am nächsten Dienstag, 22. August, zum Tatort wird, dürfen sich Besucher auf eine Überraschung freuen. red/pos

Franziska Steinhauer stellt nicht nur den historischen Kriminalroman "Fluch über Rungholt" vor, sondern bietet auch einen Blick in die Forensik.

Schon zum zehnten Mal ließ Franziska Steinhauer ihren Kommissar Peter Nachtigall in Cottbus und Umgebung ermitteln. Neben den Cottbus-Krimis brachte sie historische Romane, die Schweden-Krimi-Reihe um Kommissar Sven Lundquist, aber auch einen kriminellen Reiseführer zu Papier. Außerdem ist sie Mitautorin bei diversen Anthologien.

Mit "Fluch über Rungholt" schickt sie nun einen neuen Ermittler in die Spur, der selbst eine ganz außergewöhnliche Geschichte hat. Der historische Roman spielt auf der vor langer Zeit bei einer Sturmflut untergegangenen Nordseeinsel Rungholt, wo Pfarrer Roerd Asmus schon seit geraumer Zeit die Irrwege seiner Gemeinde mit Abscheu beobachtet: Prügeleien, Saufgelage und Vergewaltigungen - und nun auch noch Mord.

Im Rahmen der Festwoche anlässlich des 25. Heimat- und Trachtenfestes des Amtes Burg liest Franziska Steinhauer in der Spreewaldbibliothek, Am Bahndamm 12 b, am 22. August ab 19 Uhr.

Karten für fünf Euro sind in der Burger Touristinformation im Haus des Gastes, Telefon 035603 750160, oder im Online-Shop auf der Internetseite www.BurgimSpreewald erhältlich.