ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Bewegung in Cottbuser Kleiderwelt

Ausverkauf bei Kult: Das Geschäft gehört zur Kölner Görgens-Gruppe. Das Unternehmen zieht sich aus der Lausitz zurück.
Ausverkauf bei Kult: Das Geschäft gehört zur Kölner Görgens-Gruppe. Das Unternehmen zieht sich aus der Lausitz zurück. FOTO: Sven Hering
Cottbus. Zum Jahreswechsel gibt es eine Menge Bewegung in der Cottbuser Kleiderwelt. Gleich zwei große Markengeschäfte ziehen sich aus der Innenstadt zurück. Doch ein Gerücht bestätigt sich nicht. Peggy Kompalla

Untreu wird das Bekleidungsunternehmen C & A Cottbus nicht, obwohl es sich Ende Februar aus der Innenstadt zurückzieht. Darüber informiert Unternehmenssprecherin Indra Häfner auf RUNDSCHAU-Nachfrage. "C & A wird im Lausitzpark seinen Kunden auch zukünftig zur Verfügung stehen", erklärt sie. Die Filiale im Blechen-Carré wird dagegen geschlossen.

"Das ist das Ergebnis einer standortabhängigen Filialanalyse und fortlaufenden Beobachtung, auch vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen und demografischen Entwicklung in Cottbus." Von der Schließung sind demnach acht Arbeitsplätze betroffen. Dies sei mit dem Betriebsrat in einem Interessensausgleich und Sozialplan geregelt worden. Demnach werden zwei Mitarbeiter in den Lausitzpark wechseln, zwei Arbeitsverträge laufen aus. "In den verbliebenen vier Fällen sind die Arbeitsplätze gekündigt worden, da die Mitarbeiter aus persönlichen Gründen die weiter entfernt liegenden Arbeitsplätze in anderen Filialen nicht angenommen haben", erklärt Indra Häfner.

Das Bekleidungsgeschäft Kult in der Spremberger Straße bestreitet seinen Ausverkauf. Die Schaufenster sind zugeklebt, darauf wird verkündet: "Wir schließen. Räumungsverkauf. 30 Prozent auf das gesamte Sortiment." Das Geschäft gehört zum Filialnetz der Görgens-Gruppe mit Hauptsitz in Köln. Das Unternehmen gibt seine einzige Lausitzer Filiale auf und zieht sich damit komplett aus der Region zurück. Nähere Auskünfte gibt es aus der Zentrale nicht. Das Unternehmen hatte den Kult-Laden im Dezember 2011 in der Sprem eröffnet und damit den Platz eines früheren Buchhauses eingenommen. Das Geschäft verfügt über große Flächen über zwei Etagen.

Von Schließungen der Görgens-Gruppe - zu der neben Kult, auch Olymp & Hades, Steinbruch und Style gehört - ist nicht nur Cottbus betroffen. Selbst ihr Flaggschiff-Geschäft in 1a-Lage in der Kölner Schildergasse hat die Gruppe aufgegeben, ebenso wie am gut besuchten Kurfürstendamm in Berlin.

In Cottbus verbreitet sich unterdessen das Gerücht, dass sich H & M ebenfalls aus der Sprem zurückziehen will und ins benachbarte Blechen-Carré wechselt. Bei der Unternehmensleitung nachgefragt, gab es eine kurze Antwort von Sprecher Sascha Stein: "Das können wir nicht bestätigen."