ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Berliner belagern den Spreewald

Lübben. Der Spreewaldverein zieht eine positive Bilanz nach der Grünen Woche in Berlin. Die Messebesucher haben die Spreewald-Stände quasi belagert, berichtet Andreas Traube vom Verein. red/pk

Besonders hoch in der Gunst standen demnach die Gurken. Mehr als 10 000 Kostproben wurden verteilt. Mehr als eine Tonne Gurken-Rohkonserven in sieben Geschmacksrichtungen verdrückten die Besucher. "Alle Einlegereien und Konservenbetriebe aus dem Spreewald, die unter dem EU-Siegel ,Geschützte geographische Angabe' produzieren, waren vertreten", sagt Traube.

Darüber hinaus profitieren die Spreewälder vom Regional-Trend bei Lebensmitteln. Unter der Dachmarke Spreewald präsentierte der Verein 80 Produkte von 20 überwiegend kleineren Spreewälder Produzenten. "Es gab einige Kontakte zu Fachbesuchern aus dem Lebensmitteleinzelhandel und der Gastronomie", sagt Andreas Traube. "Vielleicht führt das zum ein oder anderen Nachmessegeschäft oder Handelsvertrag für die Produzenten."