Holz und Kork nehmen Luftfeuchtigkeit auf, geben sie wieder ab und bewirken so ein gesundes Raumklima. Sie sorgen für angenehme Wohnatmosphäre, sind langlebig und pflegeleicht.
Bei Parkett geht der Trend zu dunklen Farben wie eingefärbter Eiche, Doussié, Jatoba und Merbau. Geölte statt lackierter Hölzer betonen zusätzlich den Naturcharakter und lassen sich bei Schäden leicht instand setzen. Korkfußböden zeichnen sich durch gute Schalldämmung aus, fühlen sich behaglich warm an.
Bei der farblichen Gestaltung der Zimmer kommt es auf die Nutzung an. Gelb bringt Sonne ins Haus und ins Gemüt, lässt kleine Räume größer erscheinen, wirkt anregend bei geistigen Tätigkeiten und fördert Gespräche. Warme Farben wie Rot und Orange, Braun, Beige und Grün können für den Wohnbereich genutzt werden. Im Schlafbereich sind kühlere, einschläfernd wirkende Farben geeignet. Rosa macht empfänglich für die Stimmung anderer Menschen und baut Aggressionen ab. Grün, Aprikot und Gelb beruhigen.
Die Alternative zu Tapete und Anstrich bildet Kalkputz mit vielen Gestaltungsfreiräumen. Die Oberfläche kann mit mineralischem Edelputz verschönt werden, der durch Einfärbung und Verarbeitung Individualität erhält. Ein Anstrich ist möglich. Kalkputz wirkt auf Innenwänden wie eine Klimaanlage. (ru)