| 02:33 Uhr

Begeistert von der Elefantendame

Das sorgte für Aufregung: Ein Elefant an der Jet-Tankstelle in Cottbus.
Das sorgte für Aufregung: Ein Elefant an der Jet-Tankstelle in Cottbus. FOTO: zvg/Petra Schneider
Freia Hager aus Cottbus schreibt zum Artikel in der RUNDSCHAU vom 22. Oktober "Elefant an der Tankstelle .. .":

Ich konnte gestern zufällig selbst den Gang des Elefanten zur Tankstelle erleben und war begeistert. Dass der Tierschutz etwas dagegen hat, ist ja klar. Endlich mal eine Sensation in der Stadt und diese Leute reagieren auf ihre Art. Der Auftritt der Elefantendame hat viele Menschen angezogen, Kinder und Erwachsene hatten sichtlich Freude. Letztere ist auch in Cottbus sehr rar geworden. Darüber sollten sich auch Tierschützer mal Gedanken machen. Ich denke, Herr Scholl hat Maya daran gewöhnt und "gut im Griff". Was würde der Tierschutzverein wohl sagen, wenn das Tier eingesperrt (wenn auch artgerecht) irgendwo dahin vegetieren würde, weil ihm Vertrautheiten fehlen? Niemand würde sich dafür interessieren, es war ja schließlich "artgerecht"! Traurig, dass man auch die kleinsten Freuden für Menschen anfechten darf oder will. Es gibt viele wichtigere Probleme, sodass man hier die zeitlich begrenzten Auftritte des Elefanten nicht angreifen sollte.