| 17:37 Uhr

Potsdam/Cottbus
Für „Begegnungspaten“ im SOS Kinderdorf

Potsdam/Cottbus.

(red) Das „Bündnis für Brandenburg“ unterstützt in diesem Jahr weitere Projekte und  Initiativen zur Integration von Geflüchteten und gegen Fremdenfeindlichkeit. Darunter ist auch das Projekt „Begegnungspate“ im SOS Kinderdorf Cottbus, das mit 56 000 Euro gefördert wird. „Begegnungspate“ soll Offenheit erzeugen und Ausgrenzung verhindern. In den ersten Wochen des Jahres sind vom Bündnis bereits Projektförderungen im Gesamtvolumen von mehr als 242 500 Euro bewilligt worden. Dazu betont Staatskanzleichef Thomas Kralinski in Potsdam: „Die Integration Geflüchteter bleibt ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Gleichzeitig setzen wir unseren Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus fort. Denn Integration setzt ein friedliches Miteinander und gegenseitigen Respekt voraus.“

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE