| 19:01 Uhr

Breitscheid-Bauarbeiten
Baustelle sorgt für Parkärger im Zentrum

Die Baustelle in der Breitscheid-Straße sorgt für Parkplatznot im Zentrum, vor allem, wenn die Straße gereinigt wird.
Die Baustelle in der Breitscheid-Straße sorgt für Parkplatznot im Zentrum, vor allem, wenn die Straße gereinigt wird. FOTO: Lydia Schauff / LR
Cottbus. Donnerstags schrumpft Parkzone drei beträchtlich.

„Wenn ich einen Strafzettel bekomme, schicke ich den zurück ans Amt“, sagt eine Anwohnerin in der Schwanstraße. Ihren Namen will sie in der Zeitung nicht lesen, ihrem Ärger trotzdem Luft machen. Ein paar Meter weiter laufen die Bauarbeiten in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Bis Oktober wird die Straße saniert. Für Autofahrer ein Ärgernis, fallen doch Dutzende Parkplätze weg, entlang der Straße und auf dem Parkplatz am Weltspiegel-Kino. Ausweichstellflächen hat die Stadt zu Beginn der Arbeiten geschaffen, in der Taubenstraße in Höhe des Busbahnhofs. Die seien allerdings schon am Nachmittag regelmäßig besetzt.

Ärgern werden sich vermutlich auch die Autofahrer, die das Glück hatten, eine der wenigen Stellflächen in der Breitscheid-Straße am Montagabend zu ergattern. Am nächsten Morgen hängen gleich mehrere Zettel hinter den Scheibenwischern derjenigen, die auf der City-Hotel-Seite ihr Auto am Vorabend abgestellt hatten. 25 Euro werden fällig fürs Parken im Parkverbot. Der Grund: dienstags wird die Straße einseitig gereinigt. Zwischen sechs Uhr und sieben Uhr in der Früh herrscht im Rest der noch befahrbaren Breitscheid-Straße halbseitig Parkverbot. Donnerstags fährt die Kehrmaschine zur gleichen Uhrzeit auf der gegenüberliegenden Seite der Straße, heißt: erneut fällt rund die Hälfte der noch übrigen Parkmöglichkeiten in der Breitscheid-Straße weg.

Eine Ausweichmöglichkeit für Anwohner mit Parkausweis: die Schwanstraße. Dort wird nicht gebaut, dort steht zumindest eine Straßenseite für Parker zur Verfügung. Allerdings: Auch dort verkehrt seit einigen Monaten die Kehrmaschine – donnerstags von sechs bis sieben Uhr und damit zur gleichen Zeit wie auf einer Straßenseite in der Breitscheid-Straße. Damit wird die Parkzone um gut und gerne die Hälfte kleiner, denn viel mehr Möglichkeiten zu parken gibt es für Anwohner der Cottbuser Parkzone drei nicht. Die Abstellflächen in der zur Parkzone gehörenden Rossstraße, Taubenstraße und der Tiegelgasse sind auch ohne Baustelle rar.

Eine spontane Lösung hat die Stadt für die Parkplatzprobleme am Dienstag nicht parat. Die Situation aber werde von den zuständigen Fachbereichen derzeit geprüft, sagt Stadtsprecher Jan Gloßmann.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE