| 02:33 Uhr

Baustelle bleibt bis März vor Europakreuzung

Cottbus. Die Baustelle stadtauswärts auf der Thiemstraße kurz vor der Europakreuzung bleibt voraussichtlich bis Ende März erhalten. Darüber informiert Stadtsprecher Jan Gloßmann auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Peggy Kompalla

Damit bleibt die Einengung auf eine Spur in dem Bereich erhalten. Laut Stadtverwaltung wird an der Stelle eine neue Schilderbrücke aufgestellt. Die Baustelle sei eingefroren, genauso wie am Stadtring vor der Knappschaft. Im Laufe des Jahres werden auf dem Stadtring an der Kreuzung mit der Willy-Brandt-Straße und an der Kreuzung mit der Dissenchener Straße drei weitere Schilderbrücken errichtet. In Cottbus werden insgesamt sechs solcher Verkehrsanlagen über die Thiemstraße und den Stadtring aus Gründen der Verkehrssicherheit erneuert. Die Kosten belaufen sich auf eine Million Euro. Die Stadt übernimmt davon 260 000 Euro. Die restlichen 75 Prozent kommen aus dem Brandenburger Verkehrsförderprogramm.