(mih) Baustaatssekretärin Ines Jesse (l.) und der Präsident der Brandenburgischen Architektenkammer Christian Keller haben am Mittwoch vor dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus im Beisein von Museumsdirektorin Ulrike Kremeier eine Informationsstele eingeweiht. Sie gibt Auskunft über die Architekturgeschichte des 1927/28 errichteten Gebäudes. Es entstand nach den Plänen von Werner Issel. Die Stele ist eine von fünf, die im Land anlässlich des Bauhausjubiläums in der deutschlandweiten Kampagne „Grand Tour der Moderne“ aufgestellt worden sind. Foto: Michael. Helbig