| 19:03 Uhr

Baugenehmigung für Stadtpromenade bald erteilt

Baufläche Zentrum
Baufläche Zentrum FOTO: Frank Hilbert (LR-COS-REM-613)
Cottbus. Wie Baudezernentin Marietta Tzschoppe (SPD) mitteilt, soll die Baugenehmigung für das neue Einkaufszentrum an der Stadtpromenade bald erteilt werden. Der Cottbuser Harald Müller hatte eine Anfrage an die Stadtverwaltung gerichtet, wie lange der "Schandfleck" in der Innenstadt noch in seinem jetzigen Zustand verbleiben wird. Andrea Hilscher

Marietta Tzschoppe: "Grundvoraussetzung für die Umsetzung der Vorhaben war die Schaffung des Baurechtes. Im September haben wir den Bebauungsplan beschlossen, der inzwischen in Kraft gesetzt ist." Die Bearbeitung der Baugenehmigung sei fast abgeschlossen, in Kürze könne sie darüber mehr berichten.

Außerdem teilte die Bürgermeisterin im Rahmen der jüngsten Stadtverordnetenversammlung mit, dass die Bauherren des zweiten Bauabschnittes des Blechen-Carrés bei auftretenden Problemen ausgesprochen schnell reagiert habe. "Wenn der Bauzaun niedergerissen wurde oder Müll auf dem Gelände entsorgt wurde, reichte ein Anruf und die Missstände wurden schnell beseitigt", so Tzschoppe.

Der zweite Bauabschnitt des Einkaufszentrums soll eine Fläche von rund 6500 Quadratmetern umfassen, das Verkaufsangebot in der Cottbuser Innenstadt damit um rund 30 Geschäfte wachsen. Die Kosten gibt der Investor mit rund 18 Millionen Euro an.