Nachbarn hatten bereits am Montagabend brennende Blumenschalen auf dem Balkon entdeckt und selbst gelöscht. Menschen wurden nicht verletzt, Bewohner mussten nicht evakuiert werden. Der Schaden beträgt 1000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.
Bereits am 20. Juli dieses Jahres brannte es im gleichen Hochhaus, dabei starb eine 59-jährige Frau, ihr 32-jähriger Sohn erlitt schwere Brandverletzungen (die RUNDSCHAU berichtete). Auch in diesem Fall ist die Ursache noch nicht geklärt. (pm/rw)