ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

Cottbus
Bahnhofstunnel öffnet am 11. Oktober

Bei der Schaustelle Baustelle haben die Cottbuser im Juli bereits einen Blick in den Tunnel wagen können.
Bei der Schaustelle Baustelle haben die Cottbuser im Juli bereits einen Blick in den Tunnel wagen können. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Die Bauarbeiten am Verkehrsknoten sollen im Mai abgeschlossen sein. Von Peggy Kompalla

Der neue durchgehende Personentunnel am Cottbuser Bahnhof wird am Donnerstag, 11. Oktober, freigegeben. Darüber informierte die Stadtverwaltung die Abgeordneten des Wirtschaftsausschusses am Mittwochabend. Demnach werden derzeit die allerletzten Arbeiten erledigt. Damit naht auch das Ende des Spreewaldtunnels. Das Bauwerk ist 132 Jahre alt und soll zugeschüttet werden.

Projektkoordinatorin Andrea Brede-Tann vom Baudezernat erklärte: „Am Tunnel sind wirklich nur noch Restarbeiten nötig.“ Dazu gehörten Verglasungen und die Installation von Fotowänden. Zur offiziellen Eröffnung im Oktober muss aber auch der Vorplatz am nördlichen Eingang fix und fertig sein. „Dort werden noch die Fahrrad­ständer gestellt und die Begrünung muss hergerichtet werden.“ Das Tunnelbauprojekt haben sich die Stadt Cottbus und die Deutsche Bahn geteilt. Der nördliche Teil mit dem neuen Ausgang an der Güterzufuhrstraße liegt in der Verantwortung der Stadt. Die Bahn erneuert den Tunnel vom Bahnhofsgebäude bis zur Mittelinsel.

Auch wenn es rund um das Bahnhofsgebäude noch schwer nach Baustelle aussieht, geht es auch dort langsam auf die Zielgerade. Im Mai 2019, so der Plan, soll der neue Verkehrsknoten fertiggestellt sein. Bislang liegen die Arbeiten im Plan, versicherte Andrea Brede-Tann.

Bis Ende 2018 soll demnach die Bahnhofstraße freigegeben werden, genauso wie der südliche Bahnhofsvorplatz. Dort kommen 260 Fahrradständer mit Überdachung hin. Die Stahlbauten für das Straßenbahn-Haltestellendach sollen ebenfalls Ende des Jahres stehen. Bis in den Herbst hinein dauern noch die Arbeiten auf der Bahnhofkreuzung. Dort wird die Straße erneuert und Cottbusverkehr verlegt einen Gleisbogen.

Die Deutsche Bahn arbeitet derzeit an der Umgestaltung von Bahnsteig 4 / 5. Das Unternehmen will bis Ende des Jahres 2019 mit der Modernisierung und barrierefreien Gestaltung am Cottbuser Bahnhof fertig sein.

Insgesamt fließen in das größte Infrastrukturprojekt Südbrandenburgs rund 42 Millionen Euro.