ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Autohaus Cottbus geehrt

Energie-Trainer Rudi Bommer hat am Donnerstag einen Mercedes GLK als Dienstwagen im Autohaus Cottbus erhalten. Er ist Fan der Marke, seit er im Mercedes in eine Leitplanke krachte, von einem Lkw 200 Meter mitgeschleift wurde und nur mittlere Blessuren erlitt.
Energie-Trainer Rudi Bommer hat am Donnerstag einen Mercedes GLK als Dienstwagen im Autohaus Cottbus erhalten. Er ist Fan der Marke, seit er im Mercedes in eine Leitplanke krachte, von einem Lkw 200 Meter mitgeschleift wurde und nur mittlere Blessuren erlitt. FOTO: rur1
Cottbus. Das Autohaus Cottbus (AHC) ist durch die Daimler AG als einer der "Top 10" Mercedes-Benz-Betriebe in Deutschland ausgezeichnet worden. Es gehöre zu den Händlern, die aus Sicht der Kunden die beste Qualität im Pkw-Neuwagen-Verkauf böten. rur1

Die hervorragende Leistung sei auch durch sehr gute Testkaufergebnisse bestätigt worden.

"Wir sind sehr froh, dass unsere Anstrengungen für gute Betreuung und Beratung der Kunden durch diese Ehrung gewürdigt wurden", sagte AHC-Geschäftsführer Hagen Ridzkowski. "Etwas schade ist es, dass wir Platz vier belegt und das Treppchen knapp verfehlt haben. Zu den zehn besten Mercedes-Betrieben Deutschlands zu gehören, ist dennoch ein großer Erfolg."

Das Autohaus Cottbus will den Spitzenplatz verteidigen und verstärkt ab 1. Juli mit dem neuen Verkaufsleiter Pkw, Ulf Klemmt, seinen Vertrieb.