| 02:33 Uhr

Autodiebe in den Ortsteilen unterwegs

Cottbus. In Kiekebusch entwendeten Unbekannte am frühen Dienstagmorgen einen Audi. Nachdem der Besitzer verdächtige Geräusche gehört hatte, informierte er umgehend die Polizei. red/hil

Bundespolizisten entdeckten das Auto, als es an der Anschlussstelle Roggosen die BAB 15 verließ. Am Forster Lindenplatz verursachte der Fahrer einen Verkehrsunfall, flüchtete dann unerkannt zu Fuß. Das Auto wurde sichergestellt.

Fast zeitgleich versuchten drei Personen am Dienstag in Branitz, einen dort abgestellten A4 zu stehlen. Sie waren bereits gewaltsam in den Audi eingedrungen, offensichtlich scheiterte jedoch das Starten des Motors. Dennoch wurde ein Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Am Dienstagvormittag wurde die Polizei in die Hölderlinstraße gerufen. Dort hatten Unbekannte einen Ford geknackt und aus dem Fahrzeug einen Rucksack gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.