| 02:34 Uhr

Auto fährt auf stehende Straßenbahn auf

Cottbus. Nur zweieinhalb Wochen nach dem jüngsten Straßenbahnunfall in Cottbus ist am Dienstagnachmittag erneut ein Auto mit einer Bahn kollidiert. Das ist bereits der dritte Unfall dieser Art innerhalb nur eines Monats. Peggy Kompalla

Der Zusammenstoß am Montag ereignete sich gegen 15.45 Uhr an der Haltestelle Nordrand in Schmellwitz. Diesmal hielten sich die Schäden sowohl an Pkw als auch an Bahn in Grenzen. Das Fahrzeug war laut Cottbusverkehr auf die stehende Straßenbahn aufgefahren. Verletzt wurde niemand. Bereits eine halbe Stunde später lief der Bahnbetrieb wieder normal. Am 10. April wurde der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt, als er sein Fahrzeug an der Vetschauer Straße in die Linie 1 fuhr. Am 23. März kollidierte in Schmellwitz am TKC-Gelände ein Lkw mit einer Bahn. Verletzt wurde niemand.