ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Auf geht’s zur RUNDSCHAU-Sommertour!

Cottbus.. Alljährlich in den Sommerferien lädt die RUNDSCHAU ihre Leser zu einer Veranstaltungsserie ein, bei der die Gelegenheit besteht, hinter Türen zu schauen, die normalerweise für die Öffentlichkeit verschlossen sind.

Diesen Blick hinter die Kulissen interessanter Cottbuser Einrichtungen wollen wir auch in diesem Sommer in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Partnern gewähren. Gäste werden zum Beispiel die Möglichkeit haben, sich die Arbeit der Materialprüfanstalt der BTU erklären zu lassen. Auch die Intensivstation des Carl-Thiem-Klinikums steht auf dem Sommertour-Programm 2006, ein Blick hinter die Bühne des Theater-Provisoriums am Bonnaskenplatz oder in den Schieß-Container der Polizei und viele weitere spannende Ziele.
Den Anfang macht am kommenden Mittwoch, 12. Juli, das größte Veranstaltungs-Haus von Cottbus, die Stadthalle. Die meisten werden die Stadthalle von den Zuschauerplätzen aus kennen, als gelegentlicher Gast einer Musikveranstaltung oder einer Show. Wie aber sieht es hinter den Kulissen aus„ Zum Beispiel in den Künstlergarderoben“ Wie funktioniert die vollautomatische Bühnentechnik„ Wie können Kulissen verschoben und Spezialeffekte erzielt werden“ Welcher Apparat ist notwendig, um die Luft in dem großen Saal umzuwälzen, wenn 1000 Zuschauer auf der Tribüne sitzen? Auf diese Fragen erhalten Teilnehmer der ersten RUNDSCHAU-Sommertour vor Ort kompetente Antworten. Sie werden von Bernd Koch, Geschäftsführer der Congress, Messe und Touristik GmbH und Hans-Ulrich Hörnicke, dem Verantwortlichen für die Stadthallen-Technik, in die geheimen Gänge des Gastspielhauses geführt.
Treffpunkt der ersten RUNDSCHAU-Sommertour ist am Mittwoch, 12. Juli, 14 Uhr, am Stadthallen-Eingang. Interessierte werden allerdings zuvor um telefonische Anmeldung bei der RUNDSCHAU unter der Telefonnummer 01801 222210 gebeten. (ka)