ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:24 Uhr

Polizei
Auf Drogen und dann gegen die Polizei

Ein Radfahrer wollte vor einer Polizeikontrolle fliehen und kollidierte mit dem Streifenwagen.
Ein Radfahrer wollte vor einer Polizeikontrolle fliehen und kollidierte mit dem Streifenwagen. FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Am Doll wollten Polizeibeamte in Cottbus am frühen Mittwochnachmittag einen polizeilich bekannten 28 Jahre alten Radfahrer kontrollieren. Dieser versuchte zu flüchten.

Bei seiner Flucht kollidierte er jedoch mit einem Streifenwagen und beschädigte ein Rücklicht, informiert die Polizei weiter. Nach eigenen Angaben hatte er zuvor eine unbekannte Rauchmischung konsumiert.

Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten bei ihm ein Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen und stellten diese sicher. Auch dieser Maßnahme versuchte er sich zu entziehen und griff die Polizisten an. Er wurde fixiert.

Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

(red/fh)