| 02:32 Uhr

Auf der Spur der Steine beim Cottbus-Spaziergang

Cottbus. Der Förderverein Kulturlandschaft ist als Mitglied im bundesweiten Netzwerk "Steine in der Stadt" vertreten und hat die Reihe seiner Publikationen durch einen vom Autor Wolfram Köbbel beschriebenen "Gesteinskundlichen Spaziergang durch die Cottbuser Innenstadt" ergänzt. Damit wird dem von Teilnehmern bei bisherigen Führungen gewünschten handlichen Gesteinsführer entsprochen. red/pos

In kompakter Form, als Taschenbuch gestaltet, werden in 35 Standorten und 14 Pflastersteinobjekten insgesamt mehr als 50 Natursteine hinsichtlich Gesteinsart, Herkunft, geologischem Alter, Farbe und weiterer Merkmale beschrieben. Geschichtliche, architektonische und bautechnische Angaben ergänzen die gesteinskundlichen Beschreibungen der in Gebäuden, Denkmalen, Brunnen, Podesten, Schalen, Plastiken und Pflasterungen verwendeten vielfältigen Materialien. Der Gesteinsführer soll interessierten Bürgern als Ratgeber für eigene Entdeckungen in der Stadt Cottbus dienen.

Eine Gesprächsrunde des Fördervereins Kulturlandschaft Niederlausitz zum "Tag der Steine in der Stadt" findet am Mittwoch, 18. Oktober, um 19 Uhr im Stadtmuseum statt. Autor und Geologe Wolfram Köbbel stellt dort den Gesteinsführer vor, der auch vor Ort erworben werden kann.