| 15:16 Uhr

Audi-Diebe in der Cottbuser Innenstadt auf Beutezug

Cottbus. Schon wieder haben Autodiebe in Cottbus zugeschlagen. Wie die Polizeidirektion Süd am Freitag mitgeteilt hat, wurden am Donnerstagabend in der Innenstadt mehrere Audi gestohlen. Antje Posern

Dazu gehörte in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße ein silbergrauer A 4. In der Petersilienstraße wurde versucht, einen schwarzen A 6 zu stehlen - erfolglos. Bei einem anderen schwarzen A 6, ebenfalls in der Petersilienstraße, waren die Täter zunächst erfolgreicher. Weit kamen sie jedoch nicht. Polizeibeamte fanden das Auto gegen 22.30 Uhr verlassen und beschädigt in einem Straßengraben bei Bärenklau.

Am Freitagvormittag wurde bei der Cottbuser Polizei der Diebstahl eines grauen A 4 angezeigt. Das Auto war in der Nacht in der Gertraudenstraße gestohlen worden.

In Gallinchen brachen Unbekannte in der Nacht zum Freitag in eine Werkstatt ein. Dort luden sie Werkzeuge in ein Auto und versuchten, mit dem Fahrzeug von innen das Tor zu durchbrechen - ohne Erfolg. Die Täter verschwanden.

Auch wenn fünf Autodiebstahlsdelikte in zwei Nächten viel erscheinen, relativiert Polizeisprecherin Ines Filohn diesen Eindruck. In diesem Jahr verzeichne die Polizei in Cottbus bislang einen leichten Rückgang in Sachen Autoklau. Zum Vergleich: 2016 wurden 147 Autos im Stadtgebiet gestohlen, 60-mal blieb es beim Versuch. 97 Diebstähle und 34 Versuche wurden 2015 registriert.