(noh) „Nur 17 Prozent der Bewerber sagen, der Arbeitgeber hat sich Mühe gegeben, meine Bedürfnisse zu verstehen“, erklärt Christoph Athanas vor Vertretern von rund 30 Lausitzer Unternehmen. Der Unternehmensberater ist Referent bei einem von der RUNDSCHAU organisierten Seminar im Wirtschaftsraum Cottbus zur Mitarbeitergewinnung. Er verweist darauf, dass Marken und Identitäten  eine immer größere Rolle im Arbeitgeberwettbewerb spielen. Unternehmen wissen in der Regel sehr genau, wie und auf welchen  Medienkanälen man ein Produkt bewirbt. Die große Herausforderung ist,  ein entsprechendes Know-how auch für Stellenausschreibungen aufzubauen. Genau hier setzt das Seminar an.

Eva-Maria Hantschke ist Personal-Mitarbeiterin der Maja-Möbelwerke in Wittichenau: „Wir suchen vom Tischler bis zum Schichtleiter. Wir freuen uns auf spannende Ansätze für die Nutzung der neuen Kommunikationskanäle.“ Franziska Brandt, Mitarbeiterin Finanzen und Personal der Spreewaldtherme, sagt: „Wir suchen Servicekräfte, Köche und Rettungsschwimmer. Bewerber kann man fast nur noch auf emotionaler Schiene ansprechen. Es geht darum, wie unsere Firma am Markt herausragen kann.“