| 15:44 Uhr

Arbeiten am Ostrower Platz wieder aufgenommen

Abwasser- und regenkanal sowie Fußweg sind jetzt an der Reihe.
Abwasser- und regenkanal sowie Fußweg sind jetzt an der Reihe. FOTO: pk
Cottbus. Nach der Winterpause sind die Bauarbeiten am Ostrower Platz / Briesmannstraße wieder aufgenommen worden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurde ein Gehweg aufgebrochen um die Abwasserentsorgung zu installieren. Andrea Hilscher

In den nächsten Wochen werden zudem ein Regenwasserkanal und ein Fußweg in Angriff genommen.

Für die Anwohner sind die Bauarbeiten, die bereits seit dem vergangenen Sommer andauern, ein zunehmendes Ärgernis. Christine Bayerl, die am Ostrower Damm wohnt, klagt: "Durch die Sperrung der Briesmannstraße müssen wir weite Umwege in Kauf nehmen, um zu unserer Wohnung zu gelangen. Eine Baustelle über einen derart langen Zeitraum ist eine Zumutung."

Stadtsprecher Jan Gloßmann erläutert zur aktuellen Situation: "Die Arbeiten laufen weitgehend nach Plan. Bis auf kurzfristige Pausen wegen archäologischer Funde geht der Bau ordnungsgemäß voran." Der Knoten Briesmannstraße / Ostrower Platz soll in acht Wochen fertiggestellt werden und wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die gesamte Baumaßnahme ist voraussichtlich Ende Dezember abgeschlossen.

Die Umgestaltung des Platzes umfasst den Neubau der Fahrbahn einschließlich Pkw-Stellflächen, den Ausbau von Gehwegen und Zufahrten, die Einordnung von Baumreihen, die Regenentwässerung und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Im Rahmen des Straßenbaus werden auch der Mischwasserkanal und die Trinkwasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse durch die LWG erneuert.

Bezahlt wird das Vorhaben aus Stadtumbaumitteln. Die Stadt Cottbus investiert knapp eine Million Euro; vom Ministerium für Infrastruktur kommen 485 000 Euro.