Einmal pro Woche telefonieren wir mit dem Burger Thomas Wunderlich, der Kapitän auf dem Forschungsschiff Polarstern ist. Es knarzt, es rauscht – die Stimme von Thomas Wunderlich kommt manchmal mit einer Sekunde Verzögerung in der Lausitz an. Zwischen dem Kapitän des deutschen Forschungsschiffs Polarstern und dem Telefonhörer in der Cottbuser Rundschau-Redaktion liegen immerhin etwa 3500 Kilometer. Festgemacht an einer Eisscholle treibt die Polarstern durch die arktische See und die Wissenschaftler erforschen den Klimawandel. Im Oktober wird das Schiff zurück in Bremerhaven erwartet. Bis dahin wollen wir in dem Podcast den Spreewälder und die Expedition begleiten. Wie der Podcast entsteht, wie die Vorgeschichte zu dem Projekt aussieht und welche technischen Hürden er nehmen musste, erzählen die Macher in dieser Making-of-Folge:
Mehr zum Lesen und Hören über die Mosaic-Expedition des Forschungsschiffs Polarstern gibt es in diesem Blog samt Podcast des Alfred-Wegner-Instituts.