Der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern befindet sich derzeit auf der „größten Arktisexpedition aller Zeiten“. Unter Leitung des deutschen Alfred-Wegner-Instituts erforschen Wissenschaftler ein Jahr lang den Klimawandel am Nordpol und die Auswirkungen auf den ganzen Globus. Mit an Bord ist der Spreewälder Thomas Wunderlich. Der 40-Jährige ist Kapitän auf der Polarstern und ist die Stimme des neuen Rundschau-Podcasts „Anruf aus der Arktis“. In der ersten Folge berichtete er am Telefon von seiner abenteuerlichen Anreise ins Polarmeer. Die weltweite Coronapandemie hat nämlich auch die Planungen der Expedition am Nordpol durcheinandergewirbelt.
Im zweiten Teil des Podcasts berichtet Thomas Wunderlich über seine Aufgaben an Bord, während das Schiff eingefroren in die Scholle durch das Nordmeer treibt. Er ist nämlich alles anderes als ein „arbeitsloser Kapitän.
Wer keine Folge von „Anruf aus der Arktis“ verpassen möchte, der kann den Podcast auch auf Spotify abonnieren oder sich hier anhören.

Haben Sie Fragen an den Kapitän?

Wenn Sie Fragen an Kapitän Thomas Wunderlich haben, dann lassen Sie es uns wissen! Schicken Sie Ihre Frage an socialmedia@lr-online.de. Rundschau-Redakteur Daniel Steiger stellt diese dann im „Anruf aus der Arktis“ dem Polarstern-Käpt`n.